Menu

Mannschaftsringen 2018

11.11.18 - AV Alzenau - KSC Hösbach II 20:5

Beim AV Alzenau konnten wir unseren Vorrundensieg leider nicht wiederholen, dies lag vor allem der starken Aufstellung der Gastgeber. In dieser Formation können die Alzenau nahezu jeder Mannschaft in der Liga schlagen. Das Endergebnis fiel mit 5:20 doch sehr deutlich aus, aber spiegelt nur bedingt den Kampfverlauf mit einigen knappen und umkämpften Einzelbegegnungen wieder.

Ein herzlicher Dank an unsere treuen, mitgereisten Fans die zur ansehnlichen Kulisse für einen Verbandsliga-Kampf beitrugen.

57G: Ralph Hieke - Felix Hasenstab 4:0 SS (15:0)

Nach seinem Debüt in der ersten Mannschaft, feiert Felix an diesem Wochenende auch gleich seine Premiere in der Reserve. Hier hatte er es mit dem arrivierten Hieke zu tun, der seine körperlichen Vorteile geschickt ausspielte. Hier müsste unser Nachwuchsringer noch ein wenig „Lehrgeld bezahlen“, aber Kopf hoch Felix du wirst in den nächsten Jahren noch einige Siege für den KSC erringen!

61F: Dario Amato - 4:0 KL (0:0)

Im Limit bis 61 kg konnten wir leider keinen Sportler aufbieten.

66G: Fynn Pauly - Finn Stadtmüller 4:0 SS (4:0)

Finn kuriert noch seine schwere Fußverletzung aus, stellte sich aber erneut in den Dienst der Mannschaft um die Staffel zu komplettieren.

71F: Patrick Schneider - Michael Talnack 2:0 PS (6:2)

Michael hatte es mit dem schlaksigen und unbequem zu ringenden Schneider zu tun. Nach etwas über einer Minute geriet Michael nach einer Standaktion mit 0:2 in Rückstand, marschierte aber fortan unermüdlich nach vorne, aber tat sich dabei schwer mit seinen Beinangriffen zu punkten. Im zweiten Kampfabschnitt musste Michael nochmal zwei Wertungen zulassen, somit endet der Kampf letztlich mit 2:6.

75G: Andrzej Reus - Vincent Scherer 0:1 PS (2:2)

Im letzten Kampf des Abends trafen sicherlich zwei der besten Greco-Ringer dieser Klasse aufeinander. Unser Vincent und der erfahrene Reus lieferten sich ein umkämpftes Duell, neutralisierten sich aber auch weitestgehend, so dass bis kurz vor Schluss der Alzenauer aufgrund von Passivitätspunkten mit 2:1 führte. Durch eine Aktion am Mattenrand konnte Vincent ausgleichen und aufgrund der letzten, erzielten Wertung den Sieg einfahren. Starke Leistung Vincent!

86F: Sebastian Amrhein - Niklas Kuhn 0:4 AS (6:0)

Niklas wollte auch im ungeliebten Freistil seinen Erfolg aus dem Vorkampf wiederholen. Durch zwei Beinangriffe konnte Sebastian Amrhein aber zunächst in Führung gehen. Im weiteren Kampfverlauf stellte sich Niklas aber immer besser auf seinen Gegner ein, und konnte den Kampf ausgeglichen gestalten. Bei einer Ausringsituation verletzte sich der Alzenauer und musste nach mehreren Unterbrechungen letztlich den Kampf aufgeben, so dass Niklas zum Sieger erklärt wurde.

98G: Rafael Nagel - Maximilian Sauer 4:0 SS (4:0)

Max hatte es ebenfalls mit einem erfahrenen Gegner zu tun. Bei der ersten Ausringsituation wurde Max von seinem Gegner mit einer Kopfklammer überrascht und letztlich geschultert. Eine sehr ärgerliche Niederlage, da wir unseren Sportler eigentlich als leichten Favoriten gesehen haben, aber solche unglücklichen Schulterniederlagen gehören leider auch zum Ringen.

130F: Matthias Amrhein - Giacomo Nannawecchia 2:0 PS (4:0)

Giacomo hatte mit dem wohl stärksten der Klasse zu tun, aber davon ließ sich Giaco wie gewöhnt nicht schrecken und lieferte sich mit Matthias Amrhein ein intensives und ausgeglichenes Duell. Zweimal konnte der Gastgeber seine Vorteile ausspielen und mit einem Beinangriff und einer Kopf-Bein-Klammer punkten. Giaco kämpfte verbissen konnte aber diesen Rückstand nicht mehr aufholen. Trotz der Niederlage eine gute Leistung von Giacomo!

05.12.18 - Aufgehts zum Letzten

Am kommenden Samstag 08.12. empfangen wir zum letzten Rundenkampf der 1. Mannschaft die RWG Mömbris-Königshofen. Wir wollen unseren Fans und Zuschauern noch einmal einen schönen Kampf mit all unseren Sportlern bieten. Wenn alle Mann parat stehen können wir die RWG schlagen.
Saisonabschluss

Nach den Kämpfen am Samstag laden wir alle Zuschauer und Fans zu unserem traditionellen Saisonabschluss mit verbilligten Preisen, öffentlicher Pressekonferenz und weiteren Überraschungen herzlich ein.

Also ihr Fans, Sponsoren und Zuschauer lasst euch diesen letzten Fight nicht entgehen, denn es dauert 8 Monate bis wieder Mannschaftsringsport in Hösbach geboten wird.

20:00 Uhr KSC vs RWG

19:00 Uhr KSC II vs Fulda

17:30 Uhr Aufbau

29.11.18 - Vorschau zum Kampf in Rimbach

Sa. 01.12. 20:00 Uhr KSC in Rimbach

In diesem Kampf wird es unsere Mannschaft sehr schwer haben dort etwas zu ergattern. Die starken Rimbacher stehen mittlerweile verdient auf dem dritten Platz. Aber wir werden einige rassige Duelle erleben, zum Beispiel wenn Adrian gegen den starken A-Jugendlichen Schmitt trifft, oder wenn sich die heißen Duelle der Vorrunde Yannick - Baliashvili, Andrej - Kottes und Niklas - Antunovits wiederholen.

Es wäre schön wenn uns einige unserer Fans zu diesem Kampf begleiten und unterstützen würden.

Odenwaldhalle, Kleiststr. 3, 64668 Rimbach

18.11.18 -KSC Hösbach II : RWG Hanau/Erlensee 8 : 24

Am Samstagabend war der Tabellenführer "RWG Hanau/Erlensee" bei uns zu Gast. Demzufolge musste unsere zweite Mannschaft eine deutliche Niederlage mit 8:24 hinnehmen.

57G: Felix Hasenstab - Iunadi Bisultanov 0:4 TÜ (0:15)

Unser jungster Sportler hatte es gegen den starken Bisultanov sehr schwer, zeigte aber eine gute kämpferische Leistung. Am Ende musste er die Überlegenheit seines Gegners anerkennen.

61F: Konstantin Heeg - Nazhavdi Bisultanov 0:4 TÜ (0:16)

Noch grippe-geschwächt musste Konstantin in den Kampf gehen. Gegen den Hanauer war er chancenlos und verlor überlegen.

66G: Finn Stadtmüller - Nazhmuddin Bisultanov 0:4 SS (0:4)

Finn stellte sich in den Dienst der Mannschaft und musste verletzungsbedingt aufgeben.

71F: Daniel Hugo - Anatolie Dreglea 0:4 SS (2:10)

Im ungeliebten Freistil musste Daniel gegen den stärksten Hanauer ran. Dies zeigte sich auch im Ergebnis, Daniel wurde vor der Pause noch geschultert.

75G: Vincent Scherer - Jonas Lindner 4:0 TÜ (16:0)

In der 75 kg Klasse zeigte Vincent, dass er in Griechisch-römisch einer der Besten in dieser Liga ist. Gleich zu Beginn konnte er seinen Gegner auspunkten.

86F: Noah Kohl - Eduard Panow 0:4 SS (0:4)

In der ersten Halbzeit wurde Noah überrascht und durch diese unglückliche Aktion geschultert.

98G: Maximilian Sauer - Martin Schneider 4:0 TÜ (15:0)

Max zeigte einen konzentrierten Kampf, wie man es von ihm gewohnt ist. Er beherrschte den Kampf und konnte seinen Gegner durch einen Schulterschwung auf die Matte legen.

130F: Florian Aulbach - Sunay Hamidov 0:4 SS (0:16)

Florian musste ins Schwergewicht aufrücken und konnte langezeit gut gegen Hamidov mithalten. Allerdings gegen Ende der zweiten Hälfte zeigte er konditionelle Schwächen und verlor vorzeitig nach Punkten.

20.11.18 - Freitag Abend noch nix vor?


Schon am kommenden Freitag 23.11. um 20:30 treffen wir auf eigener Matte auf den ASV Schaafheim.

Die von Trainer Rifat Yildiz trainierte Mannschaft mit ihrer starken Mittelachse (Pusch-Vajda-Diehl-Böhm-Höreth) wird uns mit Sicherheit alles abverlangen. Trotz Allem werden wir alles dransetzen, dass wir uns die zwei Punkte holen. Mit unseren tollen Fans und Zuschauern im Rücken sollte dies möglich sein.

Also Aufgehts in die Hösbacher Kulturhalle und unterstützt unsere Mannschaft.

Aufbau hierfür ist ab 19:00 Uhr

06.11.18 - Freitag 20:30 Uhr KSC gegen KSC Niedernberg

Schon am Freitagabend um 20:30 Uhr erwarten wir den Tabellenführer KSC Niedernberg in unserer Halle.

Ein Spaziergang wird es für die Niedernberger nicht, denn wenn man so die einzelnen Duelle durch geht, wird dies bestimmt ein enger Kampf. Natürlich muss bei uns schon eine Überraschung her um ihnen die Stirn zu bieten.
Um dies zu schaffen brauchen wir auch unsere Hösbacher Super Fans und unsere treuen Zuschauer die lautstark für Unterstützung sorgen. Also aufgeht's in den Kultur- und Sportpark Hösbach zu den Ringern.

 

Aufbau ist ab 19:00 Uhr

 

KSC II
Unsere Zweite tritt am Samstag 20:00 Uhr beim AV AlzenauPrischoßhalle an. Es wäre schön wenn auch diese Jungs etwas Unterstützung hätte.

30.10.18 - Unterstützung im Odenwald

SV Fahrenbach : KSC

Am kommenden Samstag 03.11.18 um 20:00 Uhr sind wir Gast beim SV Fahrenbach. Auf so manch unserer Sportler warten harte Brocken. In Romeo Jardas, Ion Soilita,Vadim Sacultan und Gheorghe Cojocori haben unser Gastgeber sehr starke Ringer in ihren Reihen. Auch wenn diese Mannschaft am Tabellenende steht dürfen wir sie nicht unterschätzen. Begleitet wird unsere Mannschaft von einem Bus mit unseren Superfans.

Abfahrt ist um 17.00 Uhr an der Kultur- und Sporthalle Hösbach und wer sich noch anmelden möchte Achim Kress Tel 015170039454 anrufen.

27.09.18 - KSC II unterliegt beim Nachbarn AC Bavaria mit 7 : 21

Zum Rückrundenauftakt trafen wir auswärts auf den AC Goldbach. Im Derby mussten wir wieder verletzungsbedingte Ausfälle hinnehmen, so dass wir am Ende eine bittere Niederlage mit 21:7 einstecken mussten.

57G: Till Ohnheiser - Konstantin Heeg 0:4 SS (1:5)

In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Ringer ab. Konstantin kam dann mit viel Schwung aus der Pause und konnte seinen Gegner mit einem schönen Schwunggriff schultern.

61F: Markus Fisch - 4:0 KL (0:0)

Im Limit bis 61 kg konnten wir leider keinen Sportler aufbieten.

66G: Matthias Gerlach - Finn Stadtmüller 4:0 SS (4:0)

Wie immer stellte sich Finn in den Dienst der Mannschaft, musste aber verletzungsbedingt aufgeben.

71F: Simon Hüttner - Nikolay Vogel 4:0 SS (4:0)

Auch Nikolay musste verletzungsbedingt aufgeben.

75G: Pascal Reinhard - Michael Talnack 3:0 PS (11:0)

Gegen den starken Greco-Mann Reinhard tat sich Michael in den ersten drei Minuten sehr schwer. Allerdings zeigte er nach der Pause, dass er auch Greco ringen kann und hielt die Niederlage in Grenzen.

86F: Michael Heeg - Vincent Scherer 4:0 SS (11:0)

Vincent musste aus personellen Gründen eine Gewichtsklasse aufrücken und bekam zudem noch den stärksten Goldbach als Gegner. Gegen den routinierten Heeg kam Vincent nicht zum Zug und verlor auf Schultern.

98G: Benjamin Kaiser - Marcel Fleckenstein 2:0 PS (5:0)

Mit etwas mehr Mattentraining wäre hier für Marcel sicherlich mehr drin gewesen. Am Ende ging die Begegnung knapp nach Punkten an den Goldbacher.

130F: Ümit Öztürk - Giacomo Nannawecchia 0:3 PS (0:12)
Die beste Leistung am Abend zeigte einmal mehr unser Schwergewichtler Giacomo. Wie immer hochmotiviert und stets im Vorwärtsgang zermürbte er seinen Gegner bis zum Schluss. Am Ende konnte er einen hohen Punktsieg mit 0:12 für sich verbuchen.

24.10.18 - Schlager gegen SC Großostheim

Heimkampf

Am kommenden Samstag stehen wir zum Rückrundenbeginn beim Heimkampf dem SC Großostheim gegenüber. Im Vorkampf hatten wir unseren Gegner klar geschlagen wobei aber das Ergebnis nicht den Kampfverlauf wieder spiegelte. Durch die Umstellung der Stilarten wird sich von den Gesichtern nicht viel ändern, jedoch wird so mancher in einer anderen Gewichtsklasse auftauchen. Schon aus diesem Grund werden wir den SC mit Sicherheit nicht unterschätzen. Wir hoffen, dass wir in diesem spannenden Kampf wieder auf unsere Zuschauer und Fans zählen können.

 

Ablauf

17.30 Aufbau

19.00 KSC Jugend : SC Großostheim

20.00 KSC : SC Großostheim

 

KSC II zum Derby in Goldbach
Unsere Zweite tritt schon am Freitag 26.10. um 20:30 zum Derby beim AC Bavaria Goldbach an. Es wäre schön, wenn so mancher Fans zur Unterstützung vor Ort wäre.

21.10.18 -SC Kleinostheim II : KSC Hösbach II 17 : 12

Mit einer stark geschwächten Mannschaft mussten wir im Auswärtskampf gegen die Zweite der Kleinostheimer eine 17:12 Niederlage hinnehmen.

57F: Erik Tangel - Konstantin Heeg 4:0 SS (4:0)

Konstantin war zu Beginn noch nicht richtig wach und wurde gleich mit einem Kopfhüftschwung überrascht, anschließend geschultert.

61G: Luca Morhart - 4:0 KL (0:0)

In der Gewichtsklasse bis 61 kg konnten wir keinen Ringer stellen.

66F: Ioan Raul Donu - Finn Stadtmüller 2:0 GS (4:0)

Finn stellte sich in den Dienst der Mannschaft, musste aber verletzungsbedingt aufgeben.

71G: Roman Duscov - Nikolay Vogel 0:4 GS (4:0)

Da der Kleinostheimer keine HRV-Kontrollmarke in seinem Pass hatte, gingen die Punkte kampflos an Nikolay.

75F: Daniel Kleemann - Michael Talnack 0:4 SS (4:4)

Nach kurzem abtasten kam Michael immer besser in den Kampf und konnte mit schönen Freistil-Aktion ausgleichen. Vor der Pause konnte er seinen Gegner sogar noch schultern. Super Leistung.

86G: Andreas Wagner - Niklas Kuhn 0:4 SS (3:8)

Zweiter Kampf, zweiter Sieg! Schade, dass Niklas berufsbedingt nicht öfters für uns auf die Matte gehen kann. Durch seine körperliche Fitness konnte er seinen Gegner in der zweiten Hälfte niederringen und sogar schultern.

98F: Bastian Bott - Steven Gottschling 4:0 AS (2:0)

Auch Steven stellte sich in den Dienst der Mannschaft, musste aber verletzungsbedingt aufgeben.

130G: Tim Zewetzki - Maximilian Sauer 3:0 PS (13:4)
Gegen den stärksten Kleinostheimer an diesem Abend musste Max antreten. In der ersten Halbzeit konnte er sehr gut mitringen, allerdings machten sich gegen Ende des Kampfes die 20 kg Unterschied doch deutlich bemerkbar. Am Ende siegte Zewetzki nach Punkten mit 13:4.

18.10.18 - Vorschau

KSC : RWG oder „Kampf um den Thron“

Am Samstag 20.10. treten wir um 20.00 Uhr bei der punktgleichen RWG an. Die Kahlgrundstaffel hat sich mit ihren drei Bulgaren enorm verstärkt. In Keimig, Scheibein, Rettinger und Dobrov haben sie ebenfalls noch überdurchschnittliche Ringer in ihren Reihen. Auch Stadtmüller und Lamm sind keine Laufkundschaft. Zudem sind sie durch ihre variablen Aufstellungsmöglichkeiten sehr schlecht auszurechnen. Hier über Vermutungen eventueller Paarungen zu spekulieren macht wenig Sinn.

Unsere Mannschaft steht ist topfit und gibt wie immer ihr Bestes.

Was am Ende raus kommt, werden wir hoffentlich mit unseren Super Fans im Rücken, sehen.

 

KSC II : SC Kleinostheim

Unsere Zweite hat sehr mit Verletzten Ringern zu kämpfen und bei der starken Reserve des Bundesligisten nichts zu verlieren. Auch hier ist am Samstag um 20.00 Uhr Kampfbeginn.

 

Fanbus nach Fahrenbach

Zum Auswärtskampf in Fahrenbach am Samstag den 3.11. setzen wir einen Fanbus ein.

Abfahrt ist um 17.00 Uhr an der Kultur- und Sporthalle Hösbach. 
Der Fahrtpreis beträgt 10 € und ist bei der Anmeldung gleich zu bezahlen.

Anmeldungen nimmt Achim Kress Tel 015170039454 entgegen oder bei den nächsten Kämpfen ansprechen.

14.10.18 - KSC II : KSC Krombach 16:16

Unsere zweite Mannschaft musste gegen die erste Mannschaft des KSC Krombach antreten. Geschwächt aufgrund von diversen Verletzungen gingen wir in die Begegnung, konnten aber am Ende ein Unentschieden erringen.

57F: Konstantin Heeg - Jan Bathon 4:0 SS (4:0)

Konstantin zeigte mal wieder seine Konter-Qualitäten. Er fing den Angriff des Krombachers ab und konnte diesen direkt schultern. Tolle Aktion!

61G: - Maximilian Blab 0:4 KL (0:0)

In der Gewichtsklasse bis 61 kg konnten wir keinen Ringer stellen.

66F: Finn Stadtmüller - Markus Barthel 0:4 SS (0:4)

Finn stellte sich in den Dienst der Mannschaft, musste aber verletzungsbedingt aufgeben.

71G: Michael Talnack - Uwe Höfler 0:4 SS (0:4)

Gegen den erfahrenen Höfler aus Krombach muss man immer hellwach sein. Dies hatte auch Michael schmerzlich erfahren müssen. Gleich zu Beginn wurde er von einer Schleuder überrascht und geschultert.

75F: Sinan Kayakiran - Manuel Wissel 0:4 SS (0:4)

Sinan musste noch in der ersten Mannschaft ringen, daher gab er auf

86G: Noah Kohl - Jens Adami 4:0 TÜ (15:0)

Nach einer längeren schöpferischen Pause ging Noah am Freitag wieder auf die Matte. Gegen den stark eingeschätzten Krombacher zeigte er sein ganzes Talent. Durch schöne Aktionen konnte er den Kampf vorzeitig für sich entscheiden und gewann technisch Überlegen.

98F: Florian Aulbach - Marco Harnischfeger 4:0 TÜ (15:0)

Unser Mannschaftsführer und Ringer Florian war an diesem Abend nicht zu stoppen. Durch eine Reihe von Angriffen und Beinschrauben machte er kurzen Prozess mit seinem Gegner und konnte die Matte bereits nach 1:20 Min. als Sieger verlassen.

130G: Giacomo Nannawecchia - Timo Lierow 4:0 TÜ (17:2)

Giacomo ließ seinen Gegner gleich von Beginn an spüren, dass er den Kampf für sich entscheiden wollte. Durch seinen stetigen Vorwärtsdrang zermürbte er den Krombacher bis dieser Mitte der zweiten Halbzeit konditionell nicht mehr konnte. Nach 4:30 Min. hatte Giacomo es geschafft seinen Gegner auszupunkten. Super Leistung!

09.10.18 - Der starke KSV Rimbach kommt und hoffentlich auch unsere Fans

Großkampftag mit einem echten Spitzenkampf

Schon am Freitag 12.10. können wir uns zu Hause präsentieren und dies gleich in einem echten Spitzenkampf. Der starke Aufsteiger KSV Rimbach liegt nur einen Zähler hinter uns und wir werden unseren Gast mit Sicherheit nicht unterschätzen. Gerade in diesem Kampf wo einige heiße Duell zu erwarten sind, wie zum Beispiel Yannick gegen Belashvilli, Andrej gegen Kottes, Niklas gegen Antunovits und und und, brauchen wir die Unterstützung unserer Fans und Zuschauer.

Kommt zum KSC und feuert unsere Jungs an, dass wir oben dabeibleiben können.

 

Unsere Zweite empfängt die Erste aus Krombach. Wenn wir unsere Jungs an Board haben, sollten wir einen Sieg erringen können.

 

Ablauf

17.00 Aufbau

Hier freuen wir uns über jede helfende Hand

18.30 KSC II : KSC Krombach

19.30 KSC Jugend : KSV Rimbach

20.30 KSC : KSV Rimbach

03.10.18 - Vorbericht zu den Kämpfen in Schaafheim und Fulda

Samstag den 06.10.18 um 20:00 Uhr

ASV Schaafheim : KSC

Unsere Erste bestreitet am kommenden Samstag beim ASV Schaafheim ihren 4. Saisonkampf. Dieser sollte vom Papier her erfolgreich gestaltet werden können. Der interessanteste Kampf dürfte zwischen Yannick Ott und Edvard-Sandor Vajd stattfinden und spannend könnte es zwischen Daniel und Pusch zugehen. Die Frage ist, wo steht das Schaafheimer Aushängeschild und 2. Deutscher Meister Lukas Diehl.

Also ihr KSC Subbä- Fans lasst es uns gemeinsam angehen, denn wir würden uns wieder freuen, wenn ihr unsere Mannschaft zahlreich und lautstark unterstützen würdet.

 

RSC Fulda : KSC II

Unsere Zweite tritt auswärts beim Tabellennachbarn in Fulda an. Nur in Bestbesetzung sollte was zählbares möglich sein.

26.09.18 - KSC II in der Ferne ohne Chance

WG Hanau/Erlensee : KSC Hösbach II 20 : 8

Unsere Zweite konnte gegen die starke Wettkampfgemeinschaft stark Ersatzgeschwächt nur zwei Einzelsiege durch Sinan und Max einfahren.

57F: Iunadi Bisultanov - Konstantin Heeg 4:0 TÜ (15:0)

61G: Nazhavdi Bisultanov - o.v. 4:0 KL (0:0)

66F: Anatolie Dreglea - Finn Stadtmüller 4:0 AS (0:0)

71G: Oliver Richter - Sinan Kayakiran 0:4 TÜ (2:18)

75F: Ion Plesca - Michael Talnack 2:0 PS (8:2)

86G: Eduard Panow - Marcel Fleckenstein 4:0 TÜ (15:0)

98F: Sunay Hamidov - Giacomo Nannawecchia 2:0 PS (10:4)

130G: Yousef Hardan - Maximilian Sauer 0:4 SS (0:8)

19.09.18 - Absoluter Spitzenkampf beim KSC Niedernberg

Vorschau

Am Samstag den 22.09. kommt es beim KSC Niedernberg zu dem „Spitzenkampf“ in der Oberliga. Um 20.00 Uhr betreten die bisher am stärksten eingeschätzten Mannschaften aufeinander. Wenn man so auf dem Papier beide Mannschaften vergleicht, wird das mit Sicherheit ein hochwertiger und spannender Kampf, bei dem wir uns schon 5 Einzelsiege ausrechnen.

Zum Beispiel, wie schlägt sich Ville gegen den Deutschen A- Jugend Meister Arno Sell, oder Michal gegen den starken Safaridis und und und ...

In Rung und Mojtaba Ziaei hat der Gastgeber für uns zwei unüberwindbare Hürden.
Aber die haben wir auch!

Also ihr Hösbacher Superfans, kommt nach Niedernberg und unterstützt unsere Mannschaft.

 

Unsere Zweite gibt in Hanau / Erlensee ebenfalls um 20.00 Uhr ihre Visitenkarte ab. Gegen diese starke Mannschaft dürfen wir uns keine Lücke erlauben, selbst dann wird es schwer etwas Zählbares mit nach Hösbach zu bringen.

15.09.18 - KSC II : AV Alzenau 23 :8

Unsere zweite Mannschaft musste gegen die erste Mannschaft des AV Alzenau antreten. Durch eine geschlossene und kämpferisch starke Leistung jedes Einzelnen konnten wir unseren ersten Saisonsieg feiern.

57F: Konstantin Heeg - Thorsten Kintscher 3:0 PS (10:1)

Konstantin machte von Beginn an einen konzentrierten Eindruck und ließ sich auch nicht vom Alzenauer und seinen Schwunggriffen überraschen. Stück für Stück sammelte er seine Punkte und konnte am Ende einen sicheren 10:1 Punktsieg für sich verbuchen.

61G: - Ralph Hieke 0:4 KL (0:0)

In der Gewichtsklasse bis 61 kg konnten wir keinen Ringer stellen.

66F: Julian Farbmacher - Abdelwahed Mehrdel 0:4 SS (0:4)

Julian stellte sich in den Dienst der Mannschaft, musste aber verletzungsbedingt aufgeben.

71G: Sinan Kayakiran - Fynn Pauly 4:0 TÜ (15:0)

Auch diesmal ließ Sinan seinen Gegner keinen Hauch einer Chance. Durch schöne Standtechniken konnte er im Boden mit mehrfachen Durchdrehern seinen Gegner noch vor der Pause auspunkten.

75F: Michael Talnack - Darwin Wohnsland 4:0 SS (8:0)

Unser flexibel einsetzbarer Michael rang dieses mal in der 75 kg Klasse und zeigte, dass er auch Freistil ringen kann. Durch einen sehr schönen Kubaner konnte er seinen Gegner im Boden zusammenschrauben und schultern.

86G: Niklas Kuhn - Sebastian Amrhein 4:0 SS (6:3)

Für das Highlight des Abends sorgte Niklas. Nach einer mehrjährigen schöpferischen Pause musste er gleich gegen einen der stärksten Alzenauer ran, der aber gleich zu spüren bekam, dass Niklas kräftemäßig einiges zugelegt hat. Somit konnte er den Kampf zu Beginn offen gestalten. Durch einen hervorragenden Kopfhüftzug mit anschließendem Schultersieg war die Sensation perfekt. Super Leistung Niklas!

98F: Florian Aulbach - Lukas Amrhein 4:0 TÜ (16:1)

Je oller, desto doller! Florian stellte sich in den Dienst der Mannschaft und zog nochmal die Ringerschuhe an. Er legte auch gleich zu Beginn des Kampfes richtig los und zeigte was immer noch in ihm steckt. Somit konnte er noch vor der Pause seinen Gegner auspunkten und als Sieger die Matte verlassen.

130G: Giacomo Nannawecchia - Niklas Stroh 4:0 SS (12:0)

Unser Schwergewichtler Giacomo zeigte auch dieses Mal wieder seine gewohnt kämpferische Einstellung. Nach nur kurzer Zeit ging er in Führung und konnte seinen Gegner schultern.

11.09.18 - KSC + KSC- Fans = ONE TEAM

1. Heimkampf – es ist angerichtet!

KSC Hösbach : SV Fahrenbach

 

Schon am Freitagabend 20.30 empfangen wir im Hösbacher Kultur- und Sportpark die Fahrenbacher Riege zum ersten Heimkampf der Saison 2018. Unser Gast konnte zum Rundenstart noch nicht alles aufbieten und mussten daher der RWG knapp den Vortritt lassen. In ihren 3 Moldaviern Nicolai Grahmez, Vadim Sacultan und dem in der Oberliga noch ungeschlagenen Gheorghe Cojocori haben sie absolute Granaten an Board. Auch im untersten Gewicht steht in Jardas kein Unbekannter.

Trotz Allem sollten wir versuchen am Ende die Punkte in Hösbach auf das Pluskonto zu schreiben.


Also ihr tollen Fans und Zuschauer kommt recht zahlreich und unterstützt unsere Mannschaft, erst letzte Woche konnte sie ihre Stärke beweisen. Alleine die Kämpfe der 3 Modavier gegen unsere KSC Jungs werden mit Sicherheit das Eintrittsgeld alleine wert sein.

Ebenso wäre es schön, wenn unsere zweite Mannschaft sowie der Nachwuchs lautstark unterstützt werden würden.

 

Ablauf

17.00 Aufbau

Wir vertrauen auf unsere immer treuen Helfer

20.30 KSC gegen SV Fahrenbach

18.30 KSC II gegen AV Alzenau

19.30 KSC Jugend gegen SV Fahrenbach

03.09.18 -KSC Hösbach II : AC Goldbach 12 : 15

Zum Saisonauftakt gastierte mit dem AC Goldbach einer der Meisterschaftsfavoriten zum Derby im Kultur- und Sportpark. Aufgrund verletzungs- und urlaubsbedingter Ausfälle konnten wir noch keine optimale Aufstellung aufbieten, so dass wir unserem Nachbarn nicht wie erhofft Paroli bieten konnten. Im Nachhinein muss man aber auch sagen, dass mit etwas Glück trotzdem noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre.

 

57F: Konstantin Heeg - Till Ohnheiser 0:4 WS (0:0)

Aufgrund einer Hautveränderung konnte Konstantin leider den Kampf nicht bestreiten.

61G: o.V. - Matthias Gerlach 0:4 KL (0:0)

Im Limit bis 61 kg konnte wir leider keinen Sportler aufbieten.

66F: Michael Talnack - Simon Hüttner 0:4 ÜG (0:16)

Michael hatte es sicherlich mit dem stärksten Goldbacher zu tun, Simon Hüttner konnte bereits zahlreiche Medaillen bei deutschen Meisterschaften erringen. Nichtdestotrotz konnte Michael den Kampf über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Am Ende musste sich unser Sportler jedoch der Überlegenheit des Gegners beugen.

71G: Sinan Kayakiran - Michael Junker 4:0 SS (18:0)

Sinan zeigt von Anfang an, dass er seinem Goldbacher Pendant deutlich überlegen ist. Mit schönen Bodenaktionen konnte Sinan bereits schnell mit 10:0 in Führung gehen. Anschließend legte unser Neuzugang nochmal zwei Standgriffe nach, welche ihm letztlich auch noch einen Schultersieg einbrachten.

75F: Vincent Scherer - Patrick Dominik 0:2 PS (0:4)

Im letzten und entscheidenden Kampf des Abends traf unser Youngster Vincent auf den ehemaligen Bundesliga-Ringer Patrick Dominik. Dieses Duell der Generationen war von Taktik geprägt, so stand es bis zur Pause 0:0. Im zweiten Abschnitt konnte Dominik in der Aktivitätszeit in Führung gehen. Diesen Vorsprung konnte er letztlich verdient verwalten. Trotzdem eine wieder einmal tolle Leistung von Vincent, im für Ihn ungeliebten Freistil!

86G: Nicolas Geßler - Pascal Reinhard 0:1 PS (1:3)

Ebenfalls Stilartfremd trat Nicolas eine Gewichtsklasse höher an. Gegen den Greco-Spezialisten Reinhard entwickelte sich ein umkämpftes Duell. Nicolas konnte zunächst in Führung gehen, jedoch nicht entscheidend. Nach der Pause erhöhte der Goldbacher das Tempo und die Führung übernehmen. Zum Schluss musste Nicolas nochmal fragwürdige, aber wohl nicht kampfentscheidende, Punkte abgeben, so dass der Kampf mit 1:3 endete.

98F: Giacomo Nannawecchia - Simon Schilbach 4:0 SS (20:2)

Dass er auch im Freistil zu beachten ist, zeigte Giacomo im Limit bis 98kg. Nach kurzen Startschwierigkeiten konnte er mit schönen Angriffen punkten. Besonders zu erwähnen ist hier die Serie von Beinschrauben, mit der Giacomo sich eine komfortable Führung erarbeitet. Letztlich konnte Giacomo sein Gegenüber nach einem Beinangriff auf die Schultern legen.

130G: Maximilian Sauer - Ümit Öztürk 4:0 TÜPS (18:2)

Im Schwergewicht bestimmte Max von Anfang an den Kampf und den setzte den Goldbacher Öztürk permanent unter Druck. Der Goldbacher versuchte sich daraufhin immer wieder mit Risiko-Aktionen zu befreien, doch auch hier wusste Max stets eine gute Antwort. So sammelte der Punkt um Punkt, bis er nach 5 Minuten als vorzeitiger Punksieger feststand.

05.09.18 - Es geht wieder los und das gleich mit einem Hit

Start in die Oberliga Saison

Am kommenden Samstag den 08. September treten wir zum Saisonstart beim SC Großostheim an. Letztes Jahr mussten wir gegen die Staffel vom Bachgau um ihren Ringertrainer Engin Ürin zwei klare Niederlagen einstecken.

Ihren besten Punktebringer Moijtabe mussten sie ziehen lassen, jedoch konnten sie sich mit drei neuen Sportlern verstärken. Da auch wir mit all unseren Neuzugängen an den Start gehen, dürfte dies ein heißer Tanz auf Großostheims Matte geben. Wenn man so die möglichen Paarungen durchgeht dürften größten Teils nur Spitzenbegegnungen wie z.B. Ville – Güvener, Yannick – Asan oder Steven – Pilzweger und und und auf dem Zettel stehen. Also ihr KSC Superfans, wir würden uns über stimmgewaltige Unterstützung sehr freuen.

Zugänge SC Großostheim: David Kecskemedi, Alex Szöke beide Ungarn und Yasar Atasoy vom RSV Elgershausen.

Kampfbeginn 20:00 Uhr in der Athletenhalle Großostheim und um 19:00 Uhr ringt unser Nachwuchs gegen den SC.

26.08.18 - Derbytime zum Rundenbeginn

Vorschau

KSC II : AC Bavaria Goldbach

Es geht wieder los …

Und gleich mit einem Derbykracher in der Verbandsliga,

denn am Samstag den 01.09.18 um 20:00 Uhr empfangen wir die 1. Mannschaft vom AC Bavaria Goldbach. Nachdem die Goldbacher vergangene Saison ihre Mannschaft zurück zogen starten sie einen Neuanfang. Beim Bezirkspokal ließen sie ja schon mit einem tollen 3. Platz aufhorchen.

Gegen ihre Spitzenringen wie Gerlach, Hüttner, Dominik, Heeg usw. Wird unsere Zweite Schwerstarbeit leisten müssen um was Zählbares zu behalten.

Aufbau 18:30

Beginn 20:00


Dauerkarten-Vorverkauf
Dauerkarten für die neue Oberliga-Saison können in der Dorfwirtschaft "Zur Traube" erworben werden (30,00 € / für Mitglieder 25,00 €). Natürlich werden die Karten auch zum Saisonauftakt der 2. Mannschaft gegen den AC Goldbach an der Abendkasse angeboten. Bitte machen Sie hiervon regen Gebrauch und unterstützen Sie so unsere Mannschaft. Die Dauerkarten gelten für alle Mannschaften (1. und 2. Mannschaft / Schülermannschaft) und zum Spessartpokal.

19.08.18 - Trainingslager mit anschließendem Tag der offenen Tür


Am vergangenen Wochenende (Freitag, Samstag und Sonntag) hielten wir mit der Erstligamannschaft vom SC Kleinostheim unser Trainingslager ab. Trainer Mario hatte ein schweißtreibendes Programm zusammengestellt was er mit SC Coach Gerhard Weisenberger an die Mannen sehr gut rüber brachte. Zum Teil tummelten sich 40 Athleten auf der Matte die den letzten Schliff vor der anstehenden Runde bekamen.

O-Ton Mario Wohlfahrt: Das hat richtig Spaß gemacht wie alle mitgezogen haben und was wichtig ist - alle sind verletzungsfrei geblieben.
 

Im Anschluss der Samstagmittag Einheit luden wir zum Tag der offenen Tür, wo ein tolles Programm zusammengestellt und an die Hösbacher Zuschauer und Fans vermittelt wurde.

Zu Beginn wurde unser Verein vorgestellt, wie er aufgebaut ist. Unsere Jugendabteilung hielt ein Training wie es vom Ablauf her aufgebaut ist, in verkürzter Form ab.

Unsere Mannschaften inklusive unserer Neuzugänge wurden im Einzelnen vorgestellt mit anschließenden Interviews des Trainers und der Sportler.

Mario über die Erwartungen:

Ja, wir haben dieses Jahr eine ausgeglichene starke Mannschaft, jedoch haben die anderen Oberligisten, allen voran der KSC Niedernberg ebenfalls enorm aufgerüstet und diese Liga ist immerhin die zweithöchste Klasse Deutschlands und mit der zweiten Liga von vor 10 Jahren durchaus zu vergleichen. Unser Ziel ist es, am Ende im vorderen Mittelfeld zu landen und dabei den Hösbacher Zuschauern und Fans schön Kämpfe bieten.

Ab kommende Saison haben wir zwei Maskottchen, unsere beiden Löwen,

die dann auch gleich Freikarten für die Heimkämpfe verlost hatten.

Zum Schluss gab es bei guter kostenfreier Verköstigung ein gemütliches Beisammensein.

 

Dankeschön

an alle Helfer die dazu beitrugen, dass der neu gegründete Tag der offenen Tür gut organisiert von Statten ging und an alle Besucher.

Ebenfalls ein Dankeschön an den SC Kleinostheim die mit ihrem Team, Trainer und Vorstand am Trainingslager teilnahmen.

28.07.18 - Saisonplanung abgeschlossen

Da wir voraussichtlich noch die ganze Vorrunde auf den noch nicht vollständig genesenen Julian Farbmacher verzichten müssen, haben wir die Lücke durch einen jungen ausländischen Ringer geschlossen. Vom polnischen Mannschaftsmeister AKS Piotrkow Tribunalski wechselt der 19-jährige Michal Twardowski zu uns. Michal ist amtierender polnischer Vizemeister der Junioren im griechisch-römischen Stil und nahm auch schon an internationalen Turnieren für sein Heimatland teil. Wir wünschen ihm viel Erfolg im KSC-Trikot!

Kein Neues Gesicht präsentieren wir in Ville Jaskari, der ab dieser Runde wieder für den KSC auf Punktejagt gehen wird.

Voraussichtlich werden wir unsere Neuzugänge beim Tag der offenen Tür am 18. August im Kultur- und Sportpark unseren Fans vorstellen können.

22.07.18 - KSC holt sich den Pokal


Unsere Mannschaft konnte sich trotz einer Niederlage in den Poolkämpfen gegen den Ligarivalen SC Großostheim den Titel sichern.

In Kampf Eins starteten wir mit einem deutlichen 18 : 4 Sieg gegen die RWG. Im 2. Match gegen Großostheim mussten wir eine knappe 10 : 11 Niederlage einstecken. In diesem Kampf wurden auch drei Umstellungen getätigt, die aber auch bestätigt haben, dass sie a; stilartfremd können und b; auch zum Stamm gehören.

In den Halbfinals traten wir gegen den AC Bavaria Goldbach an und konnten diese Aufgabe mit 14 : 8 siegreich beenden. So kam es dass wir im Finale wieder auf den SC Großostheim trafen.

Der SC musste auf Simon Pilsweger verzichten, sodass wir einen deutlichen 18 : 4 einfuhren und somit Turniersieger wurden.

Neben einem überragenden Yannick Ott der zweimal den starken Großostheim Ungar und den starken Goldbacher Hüttner jeweils deutlich besiegen konnte, sieht man das unsere Mannschaft jetzt schon auf einem guten Stand für die anstehende Runde ist.

Bedanken möchten wir uns noch bei unserem Gastringer Yannick Buchheimer vom ASV Schaafheim der unsere Lücke auf 61 kg eindrucksvoll schloss.

 

Der KSC möchte sich mal wieder bedanken

bei allen Helfern und Kuchenbäckern, die dazu beitrugen, dass wir als Ausrichter wieder glänzen konnten

beim Bezirk Main Spessart für die Übertragung des Turniers

bei allen Mannschaften, Sportlern und Kampfleitern

und bei allen Zuschauern die bestimmt schöne Kämpfe gesehen haben.
 

Dankeschön Euer KSC

07.07.18 - Bezirkspokal beim KSC

1. Bezirkspokal

 

Am Samstag den 21. Juli richten wir den  
1, Bezirkspokal für Männer- Mannschaften aus.

 

Dieses Turnier ist auch für unsere Mannschaft eine gute     Vorbereitung auf die anstehende Saison.
 

Am Start werden voraussichtlich sein:

TSV Gailbach, AC Goldbach, SC Großostheim, RV Haibach, RWG Mömbris/Königshofen, KSV Waldaschaff und natürlich unsere eigene Mannschaft.

 

Beginn mit den Kämpfen ist schon um 10.45 Uhr und der

 Eintritt ist FREI 


Ablauf

Freitag, 20.30 Aufbau / Matten legen

09.00 Aufbau / Helferbeginn

10.00-10.30 Uhr Waage

10.45 Wettkampfbeginn

Abbau: sofort nach Veranstaltungsende
 

Dauerkarten
Auch beim Bezirkspokal besteht die Möglichkeit, Dauerkarten für die neue Saison zu erwerben. Die ersten Heimkämpfe sind für den 1. September (II. Mannschaft gegen Goldbach I) und den 14. September (I. Mannschaft gegen Fahrenbach) angesetzt. Die Karten können für 30,00 € (Mitglieder 25,00 €) erworben werden. Bitte machen Sie hiervon regen Gebrauch und unterstützen Sie so unsere Ringer.

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung